Aufstiegsfreude bei Amateur-Löwen – Aufholjagd findet ein glückliches Ende

Aufholjagd findet ein glückliches Ende

Enges Ringen: Turnerbund und Amateur-Löwen. Foto: A. Seeler

München/Giesing · Der TSV 1860 München IV steigt in die Kreisklasse auf.
Seit dem zwölften Spieltag, Anfang November 2021, gegen den Munich Irish
Rovers FC (2:0) eilte die Reserve der Amateur-Löwen in der A-Klasse Gruppe
4 von Erfolg zu Erfolg. 13 Siege später schließt sich der Kreis. Wieder
sind die Rovers beteiligt – die Iren erkämpften zu Gast beim hohen Aufstiegsfavoriten
BSC Sendling 1918 überraschend ein 3:3-Remis, während der TSV 1860 München
IV mit einem 3:2-Auswärtssieg bei der Reserve des Turnerbund am letzten
Spieltag auf einen Aufstiegsrang sprang.

Nach dem Schlusspfiff auf der Bezirkssportanlage Untergiesing jubelten die
Weiß-Blauen nur kurz, dann setzte banges Warten ein bei Trainer Christian
Ranhart und seinen Kickern. Das Ergebnis der Partie aus Sendling fehlte
im Ergebnisdienst des BFV und einen »Spion« hatte man nicht in den Westpark
entsandt. So dauerte es eine Viertelstunde, ehe die frohe Kunde die Runde
machte. Die Amateur-Löwen folgen dem Meister TSV Trudering III als Zweitplatzierter
in die Kreisklasse.

Dabei hatte sich die engagiert spielende Reserve des Turnerbund am letzten
Spieltag alle Mühe gegeben, die Erfolgsserie der Gäste zu brechen. Bereits
nach fünf Minuten versenkte Roman Abele einen Schuss aus der zweiten Reihe
zum 1:0 im Netz (5. Min.). Die Amateur-Löwen kamen durch Manuel Mughetto
aus abseitsverdächtiger Position zum 1:1 (17. Min.). Doch bestimmt wurde
das Spiel weiterhin von der Hausherren, die durch ein Traumtor von Leander
Tomforde erneut in Führung gingen. Aus spitzem Winkel rauschte sein Ball
wie an der Schnur gezogen zum 2:1 in die lange Ecke (19. Min.). In der Nachspielzeit
der ersten Halbzeit führte ein Freistoß von Mughetto zum Ausgleich – seine
Flanke in den Strafraum erreichte Kapitän Yanneck Holst, der mit einer Direktabnahme
TBM-Schlussmann Benedikt Braun keine Abwehrmöglichkeit ließ (45. Min.).

Nach Wiederanpfiff erhöhten die Amateur-Löwen den Druck. Eine erneute Koproduktion
von Holst und Mughetto sorgte für Euphorie bei den Gästen. Florian Heckenberger
schlug einen Freistoß aus dem Halbfeld auf Holst, der das Leder mit dem
Kopf zu Mughetto weiterleitete – der Torjäger traf im Strafraum zum 2:3
(56. Min.). Bis zum Schlusspfiff kämpfte der Turnerbund verbissen um den
möglichen Ausgleich, blieb aber bei einem Kopfball an die Querlatte des
von Felix Hiller gehüteten Tors glücklos. Auf der Gegenseite verpassten
die Weiß-Blauen bei mehreren guten Kontergelegenheiten eine Vorentscheidung.

Der Aufstieg des TSV 1860 München IV in die Kreisklasse darf als die sportliche
Überraschung der Saison in der Münchner A-Klasse gelten. Schließlich stand
die Reserve der Amateur-Löwen noch im Herbst vergangenen Jahres auf einem
Abstiegsplatz, ehe sie mit einer neu formierten Mannschaft ihre Siegesserie
antrat. Kommende Saison spielt man nun mit dem TSV 1860 München III in der
gleichen Leistungsklasse. Die Dritte verpasste den Aufstiegsrelegationsplatz
zur Kreisliga knapp. In der Endabrechnung hat der punktgleiche TSV Milbertshofen
aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs den zweiten Platz eingenommen.

(as)

Artikel vom 29.05.2022

Weiterlesen

Leave a Comment